Zeitgemäße & würdevolle Bestattungsvorsorge

Logo des Münchener Begräbnisvereins

Bitte beachten Sie unser

Kontaktformular

MBV Telefon

Friedhof Nymphenburg, 4. Mai 2017

Er ist ein kleiner, aber feiner Gottesacker, der etwas versteckt liegt und durchaus überschaubar ist, dieser Friedhof Nymphenburg in der Nähe des Botanischen Gartens, der den Startschuss zur diesjährigen MBV-Führungsreihe bildete. Obwohl er zu den kleinsten Friedhöfen Münchens zählt, hat er eine reiche Geschichte und viele Ruhestätten bekannter Persönlichkeiten aufzuweisen.

 

1875 legte ihn die damals noch unabhängige Gemeinde Nymphenburg an, ab 1899 gehörte er zur Stadt München. Die Anlage besteht nur aus etwa 360 Gräbern und es kommen kaum neue hinzu, da die Bestattungsregeln dies fast unmöglich machen. Unter anderem muss der Verstorbene mindestens 30 Jahre lang in einem gewissen Teil von Nymphenburg gewohnt haben, um hier seine letzte Ruhe finden zu können.

Im Rahmen einer Führung machte der Münchener Begräbnisverein auf diesen wunderbaren Friedhof aufmerksam und unternahm mit vielen Teilnehmern und unter fachkundiger Leitung von Christa Bühl einen kurzweiligen Spaziergang zu den Gräbern bekannter verstorbener Persönlichkeiten.

 

Vom einzigen Eingang des Friedhofs in der Maria-Ward-Straße läuft der Hauptweg

auf das Friedhofsgebäude mit den markanten Arkaden zu: Hier befinden sich Arkadengrüfte und Urnennischen. Am Nymphenburger Friedhof ruhen z.B. die verstorbenen Nonnen des Ordens der Englischen Fräulein, so die weit über Münchner Grenzen hinaus bekannt gewordene Bildhauerin Sr. Bernardine Weber. Die Teilnehmer der MBV-Führung konnten auch die Ruhestätten von Schriftsteller Eugen Roth, Verleger Wolfgang Huck, Porzellanfabrikant Alfred Bäuml, Textilfabrikant Benno Hettlage, Dirigent Eugen Jochum, Verleger August Schwingenstein, Schriftstellerin Elisabeth Castonier, Schauspieler und Regisseur Bernhard Wicki, Schauspielerin Ruth Leuwerik, Filmproduzent Luggi Waldleitner und Senatspräsident Josef Singer besuchen. pp


Alter Südlicher Friedhof, 29. Juni 2017


Waldfriedhof, NEUER TEIL, 13. Juli 2017


Friedhof Grünwald, 7. September 2017